Mallorca Auswandern

Leben und Arbeiten auf Mallorca - wie fühlt sich das an?

  • slide image 1 Mallorca Auswandern
    Foto: Albue / www.piqs.de

Für viele Auswanderer ist Mallorca ein Traumziel. Entsprechend hoch sind oft die Erwartungen, weshalb viele enttäuscht der Insel wieder den Rücken kehren.

Vorbereitungen

Bevor Sie wirklich auswandern möchten, ist es ratsam, die Insel genau kennenzulernen. Schauen Sie sich die Inselregionen an, suchen Sie Ihren Lieblingsort aus, aber achten Sie dabei auch auf Mietpreise und Möglichkeiten zu arbeiten. Reisen Sie im Winter nach Mallorca, wenn dort kein Traumwetter herrscht, sondern der Himmel auch mal grau werden und es regnen kann. Natürlich ist das Klima auf Mallorca im Allgemeinen angenehmer als in Deutschland, aber trotzdem haben viele ein falsches Bild des Klimas, da sie Mallorca nur im Sommer kennen.
Informieren Sie sich über benötigte Papiere, welche Ämter Sie besuchen müssen und rechnen Sie Ihre Fixkosten schon einmal durch.

Arbeiten auf Mallorca

Generell ist das Lohnniveau auf Mallorca geringer, weshalb Sie höchstwahrscheinlich Ihren Lebensstandard etwas herunterschrauben müssen. In der Nebensaison gibt es zudem wesentlich weniger Jobs auf dem Arbeitsmarkt, der sehr Saisonabhängig ist. Gute Arbeitsplätze finden Sie vor allem bei guter Qualifikation (die im Allgemeinen den Deutschen nachgesagt wird) und wenn Sie die Sprache (Catalan oder Spanisch) sprechen. Ist Ihre Branche saisonabhängig, suchen Sie nach Alternativen und Zweitjobs, um die schwierigen Monate zu überbrücken. Leider sind viele Deutsche Einwanderer zeitweise arbeitslos und einige leben sogar obdachlos auf der Insel. So hat man kaum noch eine Chance, auf der Insel Fuß zu fassen.

Mallorca in der Nebensaison

Neben dem Arbeitsmarkt, der sich in den Nebensaison wesentlich schwieriger gestaltet, ist es generell ruhiger auf der Insel. Viele Restaurants in touristisch geprägten Orten haben über die Herbst-, Winter- und Frühjahrsmonate geschlossen. Auch andere Angebote gibt es nur im Sommer bzw. der Hauptsaison. Die Freizeit- und Ausgehmöglichkeiten sind also eingeschränkt, weshalb auch mal Langeweile aufkommen kann.

Kontakt zu Einheimischen und Sprache

Nichts ist schlimmer, als in einem fremden Land zu leben und sich nicht zu integrieren. Ecken Einwanderer in Deutschland aus diesem Grund oft an, so leben viele Deutsche auf Mallorca quasi in Isolation unter sich. Da sollte man lieber mit guten Beispiel vorangehen und sich integrieren. Nur so lernt man übrigens das wahre Mallorca und den Lebensstil kennen. Nebenher lernt man noch die Sprache und hat es so generell in Ämtern, auf Märkten, in Geschäften und bei Verhandlungen mit Dienstleistern oder Handwerkern leichter. Natürlich wird man auch freundlicher behandelt, wenn man zeigt, dass man Teil der Gemeinschaft ist. Hat der Mallorquiner einen erst einmal lieb gewonnen, ist er sehr loyal und hilfsbereit. Dieses Vertrauen muss man sich allerdings erst einmal erarbeiten.

Buchtipp: Auf Mallorca leben und arbeiten

Gefällt Ihnen der Beitrag "Mallorca Auswandern"?

Kommentare (0)

Neuen Kommentar schreiben:





Erlaubte Tags: <b><i><br>Kommentar hinzufügen: